Dressur naturgemäß

Ein alter Lehrspruch besagt: Die Dressur ist für das Pferd da, nicht das Pferd für die Dressur. Entgegen landläufiger Meinung sollte Dressur nichts mit dressieren zu tun haben. Dies ist ein Plädoyer für die Dressur, denn es geht im Kern um die Gesunderhaltung des Sportpartners Pferd.

Dressur naturgemäß weiterlesen

Reitunterricht und die Grenzen der Lehre

Guter Reitunterricht ist etwas Wunderbares. Der Reitlehrer oder Trainer gibt einem neue Impulse und Denkansätze, formuliert Feedback und bringt den Schüler damit weiter. Das ist alles richtig. Was kann daran verkehrt sein?

Reitunterricht und die Grenzen der Lehre weiterlesen

Wettrüsten zu Pferd – Die reiterliche Angst vor Kontrollverlust

Viele Reiter haben Angst vor Kontrollverlust. Dies ist ihnen mehr oder minder bewusst und passiert sowohl auf dem Pferd wie auch im Umgang mit diesem. Dabei ist das Wettrüsten gar nicht so alternativlos, wie es gern dargestellt wird. Über Wege zum Abrüsten.

Wettrüsten zu Pferd – Die reiterliche Angst vor Kontrollverlust weiterlesen

Vereinbarkeit von Tierschutz und Leistungssport

Vorzeigbarer, sauberer Sport sollte im Interesse aller Pferdemenschen liegen, die vorhaben, diesen Sport noch eine Weile zu betreiben. Dass der Tierschutz ausgerechnet jetzt Stimmung gegen die Reiterei macht. Wo man Dressursport endlich wieder ohne kaltes Grausen verfolgen kann. Das stimmt mich nachdenklich. Denn gerade in letzter Zeit sehe ich immer mehr positiv stimmende Bilder auf den Abreiteplätzen, die mir persönlich Mut machen. Nicht weil es so toll ist, aber es wird besser.

Schönes, pferdegerechtes Reiten steht wieder im Vordergrund. Sicher nicht überall, aber immerhin. Nur wie stabil ist diese Entwicklung?

Vereinbarkeit von Tierschutz und Leistungssport weiterlesen

Der Vorwurf des „gemachten“ Sportlers

Es wird immer wieder gegenüber einem Sportpferd und insbesondere Hengsten der Vorwurf erhoben, dass sie von ihren Reitern gemacht sind. Also ihre Leistungen ohne die Förderung durch eben diesen Weltklassereiter nicht möglich gewesen wären. Aber ist das nicht ein komplett falscher Ansatz für einen Vorwurf?

Der Vorwurf des „gemachten“ Sportlers weiterlesen

Wege zum vielseitigen Reiten – Jungpferdeausbildung draußen

Bevor ich über die Jungpferdeausbildung berichte, möchte ich kurz meine Auffassung als Jugendliche darstellen: Dressur reiten diejenigen, die zum Springen zu feige sind! Meine Ambitionen lagen im Parcours, was im Training und auf dem Turnier auf A/L-Niveau gelang. Wen interessiert schon, wo die Pferdenase dabei ist?

Zu mehr als den Kopf krumm zu kriegen, war die Dressurarbeit doch ohnehin nicht gut. Aber dann gelangte ein Reiter von Weltformat in mein Blickfeld, der mein bisheriges Weltbild gründlich auf den Kopf stellte…

Wege zum vielseitigen Reiten – Jungpferdeausbildung draußen weiterlesen