Den sticht der Hafer – Über Kraftfutter und Händelbarkeit

Zu viel Hafer macht Pferde übermütig – angeblich!

Erhöhte Schreckhaftigkeit, Bewegungsdrang und Bocksprünge werden jedenfalls gern dem Hafer zugesprochen. Wenn Pferde nervös und gereizt sind, wird ohnehin regelmäßig das Kraftfutter dafür verantwortlich gemacht.

Grundsätzlich ist in Hafer Eiweiß enthalten und ein Eiweißüberschuss kann sich in Vergiftungserscheinungen äußern. Dies sind mitunter angelaufene Beine und Verspannung, was in Schreckhaftigkeit seinen Ausdruck finden kann.

Aber Leistung braucht Versorgung. Ohne ausreichend Kraftfutter wird ein Pferd schlapp und träge. Die meisten Pferde, die ich in meinem Umfeld beobachte, sind jedenfalls nicht überdreht, sondern eher unterfordert.

Was ist dran am schlechten Ruf des Hafers?

Den sticht der Hafer – Über Kraftfutter und Händelbarkeit weiterlesen

11 Ursachen für den Rückgang des Vollblüters in Warmblutzucht und Reitsport

Warum sind reine Vollblüter im Reitsport rückläufig, wenn der Blutanteil der Sportpferde insbesondere im Springsport kontinuierlich steigt?

Was wie ein Widerspruch klingt, hat seine logischen Ursachen. Nachfolgend möchte ich 11 gute Gründe dafür aufführen, warum es immer unwahrscheinlicher wird, dass der Vollblüter den Reitsport beflügelt – und dabei ausführen, warum dies dennoch erstrebenswert ist.

11 Ursachen für den Rückgang des Vollblüters in Warmblutzucht und Reitsport weiterlesen