Modetrends in der Pferdezucht oder Wenn Züchter reiten würden…

Züchter treffen in der Pferdezucht die wichtigsten Entscheidungen, die eine Zucht auf Jahre prägen werden. Wenn man Jahr für Jahr die Abstammungen studiert, die so in Züchterhäusern geboren werden, dann fragt man sich manchmal, was den betreffenden Züchter da wohl geritten hat. Liegt so manch eine bedenkliche Anpaarungsentscheidung wohl daran, dass die Züchter nicht reiten, oder es nicht besser wissen, oder weil es ihnen egal ist, Hauptsache der Abverkauf im Fohlenalter ist gewährleistet?

Aber selbst dann stellt sich wiederum die Frage: Wer will das, was heute so für den Markt gezüchtet wird, später mal Reiten?

Modetrends in der Pferdezucht oder Wenn Züchter reiten würden… weiterlesen

Das Pedigree als Label

Mit der Auflösung der Identität traditionsreicher Zuchtverbände, übernehmen Mode-Namen in dem Pedigree das, wofür früher das Brandzeichen gestanden hat: Ein Label zu Vermarktungszwecken.

Immer mehr wird die Abstammung unserer Sportpferde heute kommerzialisiert. Dies unterstützt insbesondere die Vermarktungsfähigkeit von ansonsten vorerst unverkäuflichen Jungpferden und hier besonders den Fohlenmarkt. Für den Erfolg des Modelles Auktion ist dieses Label sogar absolut notwendig. Es schafft eine Erwartungshaltung und damit einen Marktwert, trotz ungewissen sportlichen Werdegangs.

Warum das so ist und was das für Folgen haben kann, soll Thema dieses Artikels sein.

Das Pedigree als Label weiterlesen

Der Doppelvererber – Auszeichnung oder Makel?

Er hat in der Breite der Züchterschaft einen durchaus guten Ruf, der Doppelvererber. Freizeitreiter machen den Großteil des Marktes aus. Dieser Markt fordert bedienbare Pferde mit einer ordentlichen Begabung in beiden Sparten. Für diese Zielgruppe sind Doppelvererber die Heroen der Pferdezucht.

Dieser Artikel erklärt, warum ambitionierte Springpferdezüchter um Doppelvererber dagegen einen großen Bogen machen. Zu Recht oder zu Unrecht?

Der Doppelvererber – Auszeichnung oder Makel? weiterlesen

Leistungsselektion – Leistung um jeden Preis?

Leistungsselektion in der Pferdezucht hat seine Kehrseiten. Denn wo Licht ist, da ist bekanntlich auch Schatten. Viele Amateure sind mit der Bedienung von ambitionierten Sportpferden überfordert.

Hier ist der Züchter in der Verantwortung. Was wird sonst aus denjenigen Zuchtprodukten, die als Konsequenz seiner Leistungsselektion auf der Strecke bleiben?

Leistungsselektion – Leistung um jeden Preis? weiterlesen

Die Anpaarungs-Entscheidung

Ich bin vor kurzem von einem absoluten Pferdelaien (und Akademiker) gefragt worden: „Warum so eine Wissenschaft aus einer Anpaarung machen? Würden nicht sehr viele Hengste mit deiner Stute ein tolles Fohlen bringen?“

Und Recht hat der Mann, das würden vermutlich einige Hengste schaffen! 😉

Aber ich konnte mich nicht dazu durchringen, seine Mutmaßung rundheraus zu bestätigen. Denn wozu mache ich mir als Züchter alle diese Gedanken, wenn nicht aus der Überzeugung heraus, alleine meine fachmännische Wahl des Hengstes könne so tolle Fohlen hervorbringen?

Meine Antwort lautete: „Anpaarungsentscheidungen sind keine Wissenschaft, sondern Kunst“.

Der Laie schmunzelte. Mir gefällt die Antwort, denn das trifft es wohl am ehesten. Es gibt keine Anleitung „in X Schritten zum Traumhengst“. Diesen Denkprozess, das überlegte Abwägen von für und wider, die volle Überzeugung zu der eine erste Idee heranreift, das macht eine gute Zucht aus.

Hier ein Einblick in die wichtigsten Eckpunkte einer solchen Überlegung.

Die Anpaarungs-Entscheidung weiterlesen

Die Sache mit der Größe – Kleine Pferde im großen Sport

Die Sorge vor mangelnder Größe scheint ein verbreitetes Problem (nicht nur in der Männerwelt) zu sein. Selbst die Damen der Reitsportszene können sich mit dem Gedanken an ein kleines Pferd nicht wirklich anfreunden.

Das Absatz-Problem, das kleine Pferde beim Verkauf regelmäßig verursachen, lässt sich mit Fakten nicht beikommen. Während anderswo Pony-Züchter belächelt werden, deren ständige Sorge sich um die Einhaltung der 1,48m dreht, sieht es bei den Warmblütern bei Lichte betrachtet eigentlich kaum besser aus.

Ein Plädoyer für kleine Pferde mit großem Herzen…

Die Sache mit der Größe – Kleine Pferde im großen Sport weiterlesen

Warum immer wieder Vollblut?

Alle heutigen Sportpferderassen sind aus einer heterogenen Basis entstanden, nämlich der Kreuzung von Vollblut mit regionalen Landschlägen des Arbeitspferdes. Die Resultate entsprechen dem heutigen Zuchtziel, weil durch Selektion und gezielte Anpaarungen die gewünschten Eigenschaften verstärkt worden sind. Dadurch wurde über mehrere Generationen eine gewünschte Veränderung im Erscheinungsbild und der Leistungsfähigkeit erreicht.

Was passiert mit dieser Grundlage, wenn man keinen Vollblüter mehr anpaart? Wie gelangt man zu einer züchterischen Konsolidierung des Fremdblutes?

Warum immer wieder Vollblut? weiterlesen