fbpx

Doping und Glaubwürdigkeit im Reitsport

Doping und Glaubwürdigkeit

Schlechte Nachrichten für die Vielseitigkeits-Mannschaft der Europameisterschaft in Strezgom im August 2017. Aufgrund einer positiven Medikationsprobe von Samourai du Thot wird Julia Krajewski disqualifiziert und damit die Mannschafts-Silbermedaille der Deutschen aberkannt. Bei der gefundenen Substanz handelt es sich um das Schmerzmittel Firocoxib, das laut FEI eine „Controlled Medication“ ist. Also streng genommen kein Doping, wie die deutsche Presse betont herauszustellen. Die Glaubwürdigkeit des Sports ist gefährdet.

Weiterlesen …

Zur Springmanier von blütigen Pferden

Springmanier Vollblut

Oft heißt es bei blutgeprägten Pferden am Sprung „typisch Vollblut“ – gemeint ist damit wahlweise ein hängendes Vorderbein, kalte Füße (häufige Springfehler), gerader Rücken und huschiges nach vorne hechten am Sprung. Solche Rückschritte mag kein Springpferdezüchter/ -Reiter in der Springmanier in Kauf nehmen. Verständlicherweise. Für solche Fehler aber grundsätzlich den Vollblüter zu beschuldigen (selbst wenn er erst ziemlich weit hinten im Pedigree auftaucht) ist nicht ganz fair. Eine Bestandsaufnahme.

Weiterlesen …

Galopp im Springsport erhalten

Guten Galopp erhalten

Die Leistung bei allen Reitsportarten, die im Galopp ausgeübt werden, hängt maßgeblich davon ab, die Galoppqualität zu erhalten. Dies ist im Springparcours oder auch im Geländeabschnitt der Vielseitigkeit besonders offensichtlich. Ohne einen gut auf dem Hinterbein gehaltenen und durchgesprungenen Galopp kommt man in diesen Disziplinen nicht weit. Dieser Artikel beschäftigt sich mit der Frage: Was macht denn einen guten Galopp aus?

Weiterlesen …