Der Wunsch nach einem haltbaren Allrounder

Ich kann den verbreiteten Wunsch von Freizeitreitern nach einem Allrounder gut nachvollziehen. Jeder will ein Pferd, das mit einem durch dick und dünn geht und in jeder Disziplin eine gute Figur macht. Der Allrounder hat bei vielen Reitern auch einen guten Ruf, denn er macht sprichwörtlich alles mit. Er hat viele Liebhaber, aber dennoch muss ich die Fans der Doppelveranlagung an dieser Stelle leider enttäuschen. Ich erkläre die Hintergründen, warum gute Allrounder heute scheinbar Mangelware geworden sind. In diesem Blogartikel zeige ich die Schwierigkeit dabei auf, ein solches Pferd zu züchten.

Der Wunsch nach einem haltbaren Allrounder weiterlesen

Exterieur oder Körperhaltung? Mythos der Unveränderlichkeit

Belastbarkeit und sportliches Potential lassen sich am Körperbau eines Pferdes ablesen. Deswegen erfolgt bei Sport- und Zuchtpferden oft eine Exterieurbeurteilung. Bei dieser Beurteilung gilt es zu differenzieren zwischen Körperhaltung und unveränderlichen Merkmalen des Körperbaus.

Exterieur oder Körperhaltung? Mythos der Unveränderlichkeit weiterlesen

Anatomie in Harmonie – Exterieurbeurteilung

Der Anfänger möchte bei der Erlernung der Exterieurbeurteilung oftmals am liebsten ein Arsenal an Schablonen, das er auf die Pferde Anatomie anlegen kann. Also deutliche Aussagen wie: eine lange Maulspalte ist gut, eine kurze Maulspalte ist schlecht. Klarheit durch absolute Aussagen. Warum das in meinen Augen ein Trugschluss ist.

Anatomie in Harmonie – Exterieurbeurteilung weiterlesen

Der größte Fehler in der Pferdebeurteilung

Der größte Fehler in der Pferdebeurteilung ist es, Stellvertreter in der Beurteilung zu nutzen. So sinnvoll das manchmal erscheinen mag und so verbreitet wie es ist, denke ich, dass es den Blick verstellt auf eine echte Beurteilung des Pferdes. Es wird zu viel pauschalisiert, statt wirklich beurteilt.

Der größte Fehler in der Pferdebeurteilung weiterlesen

Haltbarkeit – Die Warnsignale des Pferdes für Überlastung im Sport

Für das Management des Sportpferdes stellt sich eine wichtige Frage: Ist mein Pferd hoher sportlicher Belastung gewachsen? Im englischen würde man sagen: Up to the job? Woran man das als Besitzer erkennt und was klassische Warnsignale für ein körperlich überfordertes Pferd sind, darum geht es in diesem Beitrag.

Haltbarkeit – Die Warnsignale des Pferdes für Überlastung im Sport weiterlesen

Körperbau – Darf es ein bisschen mehr (Pferd) sein?

Ist der Körperbau lediglich eine Typfrage: Schlachtroß oder Showpüppchen? Wer sich ein paar Jahrzehnte zurückversetzt, der findet viele Fotos von derben, schweren Pferden. Das war früher einmal die Norm. Davon findet man an entlegenen Orten und ländlichen Turnieren noch immer ein paar Exemplare. Aber auf den Körplätzen dieser Welt stirbt dieser Typus definitiv aus. Der Trend geht zu hochbeinigen, modernen Pferden. Ein häufiges Argument lautet: Das schadet der Haltbarkeit unserer Sportpferd. Aber stimmt das überhaupt?

Körperbau – Darf es ein bisschen mehr (Pferd) sein? weiterlesen

Die diagonale Einbeinstütze im Trab – Reizwort Einbeintrab

Ein Phänomen, das Reiter wie Züchter in der Fachwelt beschäftigt hat und eine – in meinen Augen – gänzlich unzureichende Besprechung erfahren hat ist die diagonale Einbeinstütze im Trab. Dies ist mein Versuch der Erklärung der Ursachen und Hintergründe für dieses vielfach falsch verstandene Thema Einbeintrab.

Die diagonale Einbeinstütze im Trab – Reizwort Einbeintrab weiterlesen

Trageerschöpfung bei einem Pferd erkennen

Tanja Richter hat in ihrem Buch „Illusion Pferdeosteopathie“ den Begriff Trageerschöpfung geprägt. Ehrlich gesagt finde ich den Begriff „Trageerschöpfung“ nicht ganz passend, denn eine Erschöpfung impliziert, dass dieser Zustand eine Folge von zu viel Reiten – also „zu viel des Guten“- sei. Das ist aber nicht der Fall. Es besteht ein grundlegendes Problem zwischen Pferd und Reiter, was zu einem krankhaften Schaden des Pferdes geführt hat.

Trageerschöpfung bei einem Pferd erkennen weiterlesen